Heldenreise ist ganz anders (07. bis 09. September 2018)

Was hier gleich noch im Detail beschrieben wird, können Sie selbst ganz praktisch erleben während dieses Wochenend-Seminars mit Selbsterfahrung und Autobiographischem Schreiben vom Freitag, den 07. September 2018 s(18:00 Uhr) bis Sonntag, den 09. September (19:30).
Anhand von eigenen Erfahrungen werden wir Phasen unseres Lebens genauer anschauen, die sich als echte Heldenreisen entpuppen – sei es, dass wir sie gerade hinter uns haben oder erst noch vor uns – oder sogar mitten drin stecken:
° In einem Wechsel des Arbeitsplatzes oder sogar des Berufes,
° in dramatischer Veränderung einer Beziehung
° oder auch nur im Umziehen in eine neue Wohnung, extremer: einen anderen Wohnort oder gar ein fremdes Land.
Vielleicht stehen Sie vor einer wichtigen Prüfung in der Ausbildung oder an der Universität – oder Sie wagen sich an das geistige Abenteuer eines Romans.
Vielleicht waren Sie bisher Single und wagen nun die Gründung einer Familie – oder haben eine Scheidung hinter sich und wollen nun wieder bewusst allein leben.
Oder Sie gehen in Rente und müssen sich völlig neu orientieren, was Ihren Tagesablauf angeht.

Das Leben ist voll solcher „Heldenreisen des Alltags“, bei denen es Prüfungen aller möglichen Art zu meistern gilt – und kostbare Schätze zu gewinnen.
Eigentlich ist unsere ganze Existenz eine Kette von kleineren oder größeren Heldenreisen. Sie gelingen nicht alle, es wird nicht immer ein kostbarer „Schatz“ gefunden – und die Situation des „Anti-Helden“, der scheitert, wird uns auch immer wieder begegnen.
Auf jeden Fall lohnt es sich, mal näher anzuschauen, was das eigentlich ist: diese „Reise des Helden“, und zwar im eigenen Leben.
Das Schreiben und der Austausch in der Gruppe sind dabei unsere wertvollen Werkzeuge.

Von Gilgamesch zu Wonder Woman
Den ältesten überlieferten Bericht über eine Heldenreise finden wir im Gilgamesch-Epos, das vor rund 4.000 Jahren auf sumerischen Keilschrifttafeln überliefert wurde.
Die inzwischen wohl bekannteste Heldenreise ist die des athenischen Königssohns Theseus, der sich in die Tiefen des kretischen Labyrinths wagt, um dort den mörderischen Stiermenschen Minotauros zu überwinden und die Geiseln zu retten, die mit ihm in dieses finstere Verließ geschickt wurden. In den Mittelpunkt des Interesses geriet diese Geschichte, weil der britische Mythenforscher Joseph Campbell sie zu einer Art Modell dessen machte, was er den Monomythos der Heldenreise nennt. Wie diese Reise idealtypisch verläuft, habe ich auf dieser Website an anderer Stele ausführlich beschrieben: Heldenreise.
Was dabei als „typisch“ herausgestellt wurde, waren stets die Abenteuer eines männlichen Helden, der durch seinen Wagemut nicht nur seine eigene Existenz auf eine schwierige Bewährungsprobe stellt, sondern mit seinen Heldentaten zugleich seine soziokulturelle Umgebung (z.B. die Stadt Athen im Falle des Theseus) auf ein höheres Niveau befördert.
Die Entwicklung ist bei diesem Urtyp der Heldenreise nicht stehengeblieben: Man muss nur einmal in diesen Tagen in einen der aktuellen Blockbuster-Filme gehen, um zu begreifen, dass den männlichen Helden längst weibliche zur Seite getreten oder sie sogar überholt haben: Wonder Woman sei nur als ein besonders prominentes – und besonders erfolgreiches – Beispiel genannt.
Aber auch das sind Extrembeispiele. Auf einem sehr ergebnisreichen und thematisch sehr breit aufgestellten Symposion der Berliner Kunsthochschule wurden 2011 mehrere Tage lang aus allen möglichen gesellschaftlichen und kulturellen Bereichen höchst interessante und vor allem sehr praktische Anwendungen des „Prinzips Heldenreise“ vorgestellt und diskutiert, die zeigen, dass solche abenteuerlichen Reisen heutzutage wirklich „ganz anders“ sind als in den alten Überlieferungen
° sei es in der Kunst (etwa in der Existenz eines Malers oder Musikers),
° sei es in der Wirtschaft (anhand von Beispielen aus Unternehmen),
° sei es in der Werbung.

Typischen Strukturen der Heldenreise
Eigentlich lassen sich die typischen Strukturen der Heldenreise überall auffinden, denn immer geht es dabei
° um einen Weg seelischer und / oder körperlicher Entwicklung
° von einem vertrauten Zustand 1 (Oberwelt genannt)
° in einen unbekannten, fremdartigen, oft sehr gefahrenreichen Zustand 2 (Unterwelt oder AnderWelt genannt),
° wobei eine Grenze oder Schwelle überschritten wird.
° Stets geht es dabei auch um Prüfungen,
° um die Auseinandersetzung mit einem (äußeren oder inneren) Widersacher
° und das Entdecken und Bergen eines kostbaren Schatzes
° den es zurück in die Oberwelt zu bringen gilt,
° die sich dadurch, zusammen mit dem „Helden“ oder der „Heldin“ in einen Zustand 3 von höherer Bedeutung verwandelt.

Schlaf und Traum als Urmodell
Wir müssen uns gar nicht in die Fernen antiker Mythen oder fremder Länder begeben, um zu erfahren, was eine „Heldenreise“ bedeutet. Wir machen nämlich jede Nacht selbst eine, wenn wir uns zum Schlafen ins Bett legen:
° Wir geraten von einem vertrauten Zustand 1 (der Oberwelt des vertrauten Tageslebens)
° in einen unbekannten, fremdartigen, oft sehr gefahrenreichen Zustand 2 (der AnderWelt des Schlafs und speziell der Träume),
° wobei deutlich im Moment des Einschlafens eine Grenze oder Schwelle überschritten wird.

Weitere Beispiele aus dem ganz normalen Leben
Wenn eine Frau schwanger wird…
Wenn Sie Autofahren lernen und vor der Fahrprüfung stehen…
Wenn Ihre Gymnasialzeit dem Ende zugeht und Sie sich auf das Abitur vorbereiten…
Wenn Sie auswandern möchten…
Wenn Sie als Flüchtling aus einem Kriegsgebiet gerade ihr Leben in ein völlig fremdes Land gerettet haben…
Wenn Sie über einer Abschluss-Arbeit für den Bachelor oder Master brüten oder über einer Dissertation…
Jedes Mal steht ihnen eine Heldenreise bevor.
Jedes Mal lohnt es sich, das genauer anzuschauen, die typischen Verläufe zu erkennen, dies aufzuschreiben und erzählerisch zu durchdenken.

Die Heldenreise des Autors
In seinem Buch The Writer´s Journey hat Christopher Vogler eindrucksvoll gezeigt, welche Rolle der Verlauf der Heldenreise beim Schreiben von Büchern für die Autorin oder den Autor spielt. Es kommen alle Elemente vor:
° Zunächst befindet man sich in vertrauter Umgebung (Oberwelt, in der man noch kein Buch geschrieben hat und gar nicht weiß, wie das geht),
° man vernimmt den Call to Adventure (Ruf des Abenteuers): „Ich könnte doch auch ein Buch schreiben“.
° Damit überschreitet man eine Grenze / Schwelle
° und gerät in einen fremden, unbekannten Bereich: Das Bücherschreiben.
° Dort begegnet man Widersachern. die einem am Schreiben hindern – vor allem in sich selbst („Innerer Schweinehund“ nannte Martin Luther dies sehr drastisch).
° Aber wenn alles gut geht, findet man einen Schatz (das fertige Manuskript),
° das man nur noch zurück in die vertraute Oberwelt bringen = es veröffentlichen muss.

Hier im Seminar können sie es ganz praktisch angehen:

Zielgruppe des Seminars
Dieses Seminar ist für alle gedacht, die

  • ° über mehrere Tage an einem eigenen Text zum Thema „Heldenreise“ arbeiten wollen;
  • ° neue und bewährte Methoden & Techniken des kreativen Schreibens kennenlernen möchten;
  • ° Kontakt zu phantasievollen Gleichgesinnten suchen;
  • ° Spaß am kreativen Schreiben haben.
Details:

  • Leitung: Dr. Jürgen vom Scheidt und Team
  • Honorar: € 250 (Unterkunft und Verpflegung sind hierin nicht enthalten)
  • Teilnehmer: etwa 14
  • Veranstaltungsort: Combinat 56, Adams-Lehmann-Str. 56 in (80797) München-Schwabing Anfahrtskizze
    Das Seminarhaus ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar: U-Bahn U2 vom Hauptbahnhof Richtung Norden bis Haltestelle Hohenzollernplatz, Umsteigen in Bus 59 Richtung Westen zur Endhaltestelle Georg-Birk-Straße – von dort zwei Minuten zu Fuß zum Combinat 56. Fast so nah ist in der selben Fahrtrichtung nach Westen die Haltestelle Barbarastraße für den Bus 53 und die Tram 12 sowie ebenfalls für den Bus 59. Direkt gegenüber dieser Haltestelle befindet sich auch das Hotel One.
Ablauf:

  • Beginn Freitag 07. September 2018 um 18.00 Uhr (bis 21.30 Uhr)
  • Samstag 08. September 10.00-13.30 Uhr und 16.00-19.30 Uhr
  • Sonntag 09. September von 10.00-13.30 Uhr und 16.00-19.30 Uhr
  • jeweils mehrere Pausen mit Tee & Keksen

Nächster Termin:

  • Mitte September 2019 – Noch Plätze frei
Sommer-Schreib-Werkstatt

Im Heldenreisen-Seminar: kreative Entfaltung mit Texten / Foto: cgo2

Interesse an diesem Seminar?
Jetzt online anmelden oder anrufen!
Fragen oder Anregungen?
Bitte kontaktieren Sie uns!

Aktualisiert: 15. März 2018/11:06 / Erstmals publiziert: 04. März 2018